Evangelischer Kirchenkreis Dortmund

Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm
26.04.2017

Integratives Theaterstück hat Premiere

Foto: Stephan Schütze
30 Frauen aus Dortmund, alle sind Laiendarstellerinnen, spielen zusammen Theater. Der Vorverkauf für die Aufführungen am 5. und 6. Mai hat begonnen. Foto: Stephan Schütze

Dortmunderinnen mit und ohne Migrationshintergrund haben ein Theaterstück zum Thema „Freiheit“ entwickelt

30 Frauen aus Dortmund, alle sind Laiendarstellerinnen, spielen zusammen Theater. Es ist eine gemischte Gruppe aus Migrantinnen und gebürtigen Dortmunderinnen. Mehr noch: Die Frauen aus 15 Ländern haben das Stück rund um das Thema Freiheit gemeinsam entwickelt und dazu ihre unterschiedlichen Erfahrungen zusammengetragen.

Am 5. und 6. Mai ist „Einfach Frei?!“ --so der Titel -  auf der Bühne des Theaters im Depot, Immermannstraße 29, jeweils ab 20 Uhr zu sehen.

Das Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. und das Evangelischen Bildungswerk Dortmund haben das Vorhaben anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums initiiert.

Es ist ein einmaliges Projekt, für das es keine Vorlage gab. Das Theaterstück erzählt von Flucht, Träumen und (Zu)Wanderung. Auf der Bühne stehen Schülerinnen des Evangelischen Bildungswerkes, die ihren deutschen Schulabschluss nachholen, und Frauen, die sich auf einen Zeitungsaufruf gemeldet haben.

Der Schauspieler Kai Bettermann und die Theaterpädagogin Lene Harlan haben die bunte Gruppe angeleitet und literarische Impulse gegeben – beispielsweise mit Zitaten aus Wilhelm Tell von Schiller oder dem Gedicht „der Panther“ von Rainer Maria Rilke. Die Frauen haben die Anregungen selbst in Bilder oder kleine Szenen umgesetzt.

So ist ein intensives und faszinierendes Theaterstück entstanden.
Gefördert wurde das Projekt u. a. im Rahmen der Kampagne „einfach frei“ der Evangelischen Kirche von Westfalen, durch das Dortmunder Spendenparlament „spendobel“ und die Evangelische Stiftung Protestantismus, Bildung und Kultur.

„Einfach frei ?! – ein integratives Theaterstück“

  • 5. und 6. Mai, jeweils 20 Uhr
    Theater im Depot,
    Immermannstraße 29,
    44147 Dortmund.

Karten

  • Im Vorverkauf 12 Euro (8 Euro ermäßigt) sowie an der
  • Abendkasse 14 Euro (10 Euro ermäßigt).

Kartenvorverkauf im Theater im Depot, unter
info(at)ebwwest.de
oder
Telefon:
0231-540942

Weitere Nachrichten

OGS - Kundgebung in Düsseldorf

Bessere Ausstattung gefordert

Kinder und ihre Erzieher, insgesamt 2000 Teilnehmende demonstrierten zum Abschluss der Kampagne „Gute OGS darf keine Glückssache sein“.

Mehr

Beilage in den Ruhr Nachrichten

Sommerausgabe der Evangelisch

Die neue "Evangelisch", die Beilage der Evangelischen Kirche in Dortmund, Lünen und Selm liegt den Ruhr Nachrichten bei.

Mehr

Vortrag über Syrien

Die den Sturm ernten

In Syrien hat sich eine ganze Bevölkerung erhoben. „Dieses Erzählmuster greift viel zu kurz“, so der Islamexperte Michael Lüders.

Mehr

St. Petri

‚Knapp gerettet‘ - Das ‚Goldene Wunder‘ in St. Petri

Erst 22 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges kehrte das Goldene Wunder zurück nach St. Petri-Kirche.

Mehr

Konkurrenz und Verdrängung

Arme gegen Flüchtlinge, Flüchtlinge gegen Arme

„Arbeitslose, Wohnungslose und Flüchtlinge um Wohnraum und Arbeitsplatz konkurrieren zu lassen das ist unwürdig.“

Mehr